Über uns

Ein paar Worte zu mir :

Ich hatte auch Probleme mit den deutschen Behörden und musste meinen Führerschein abgeben. Ich dachte die MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) kann ja nicht so schwer sein, haben ja auch schon andere geschafft. Nach mehrmaligem Antreten stellte ich fest, dass die Laune des Psychologen sehr gut sein muss, obwohl man sich nach Lehrbuch verhält.

Ich hatte damals einen MPU-Vorkurs gemacht und mich sehr gut vorbereitet. Aber wie es halt so ist, war das Wetter nicht so schön und ich musste nochmal hin. Der Ehrgeiz war geweckt. Dann endlich, nach 12 Monaten, war ich wieder bei einem Psychologen. Ich kam an, wir redeten ganz normal und ich habe es wieder nicht geschafft. Super, dachte ich, haben die Psychologen einen an der Waffel.

-der Schuster hat die schlechtesten Schuhe-

Ich war ein routinierter Autofahrer mit ca. 5000 bis 7000 Kilometer im Monat/manche Tage 500 Kilometer Landstraße (17 Jahre Fahrerlaubnis unfallfrei, als Vielfahrer und ohne Punkte)

Inzwischen waren dann ebenso mal 3 Jahre um und ich war ca. 3000.00 Euro ärmer, von meinem Verdienstausfall nicht zu sprechen und die Strafe war auch ziemlich hoch(ca.1750,00Euro mit Anwalt). Durch Zufall lernte ich wenig später eine polnische Frau kennen und beschäfftigte mich mit den Führerscheingesetzen in der Europäischen Union. Ich hatte früher natürlich auch davon gehört, seinen Führerschein in einem anderen Land neu zu erweben, aber mein Ding war das auch nicht.

Drei Jahre später sah das anders aus. Nach positiver Recherche und auch aufgrund der Tatsache, dass ich im Grenzgebiet zu Polen aufgewachsen bin, begann ich bei einer polnischen Fahrschule und bekam den lang ersehnten EU-Führerschein nach ca. 12 Wochen für ca. 3000 Euro(mit Hotel). Das Ganze war natürlich auch nicht so einfach. Aber seitdem fahre ich ohne Komplikationen und die Polizei muss sich an die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes halten, solange alle Kriterien erfüllt sind.

Die polnische Führerscheinstelle prüft nach bestandener Prüfung natürlich ob die EU-Gesetze eingehalten wurden, das dauert ca. 14 Tage. Man bekommt den EU-Führerschein nicht gleich nach der Prüfung wie in Deutschland. In der Regel klappt das und der EU-Führerschein hat volle Gültigkeit !!!                                                                    Seitdem vermittel ich Leute zu meiner polnischen Vertragsfahrschule.

Der gesamte Ablauf wird Ihnen hier in den einzelnen Punkten genau erläutert, damit Sie zu jedem Zeitpunkt einen klaren Überblick der Kosten sowie der Terminplanung haben. Das Preisangebot ist individuell und richtet sich nach den Führerscheinklassen sowie das Hotel was Sie wünschen. In der Preisliste erhalten Sie einen näheren Einblick.

Ihre Vermittler von www.EUFuehrerschein24.de :

D. Rogolus Tel. : 0157 / 32 39 11 15
M. Jordan Tel. : 0177 / 410 85 47 (english)